02.09.2007  Schwimmbadcup Amriswil

Am vergangenen Sonntag wurde in Amriswil der alljährliche Schwimmbadcup durchgeführt. Heuer feierte der MC Amriswil das 40-Jährige Jubiläum. Insgesamt waren 84 Minigolferinnen und Minigolfer an diesem tollen Anlass mit dabei. Darunter waren auch 10 Mitglieder des MC Effretikon.

 

Bei den Seniorinnen waren die Effretikerinnen ganz vorne dabei. Allen voran Edith Elmer, welche mit dem Gesamtresultat von 106 sehr gut spielte und nur knapp den Sieg verpasste. In der dritten und letzten Passe spielte Edith 35 und kam an die Siegerin Susy Schäppi (GSP Le Palme) bis auf einen Zähler heran. Edith konnte sich über den sensationellen zweiten Schlussrang freuen. Elfried Aebersold spielte in den ersten beiden Durchgängen mit zweimal 40 eher mässig. Sie legte jedoch einen tollen Endspurt hin und holte sich mit der 28-ger Schlussrunde und dem Total von 108 Schlägen den dritten Platz. Ursi Fuchs erzielte Runderesultate von 40, 41 und 38 und wurde mit insgesamt 119 Punkte 8-te.

 

Auch bei den Senioren war Ende ein Effretiker unter den besten 3. Hans Aebersold absolvierte die 3 Runden mit guten 91 Schlägen und lag danach mit dem einheimischen Hanspeter Gamma gemeinsam auf Platz 3. Das Entscheidungsstechen musste die Frage um die Vergabe von Platz 3 beantworten. Hans zog dabei alle Register. An Bahn 1 machten beide Spieler eine Zwei und auch an Bahn 2 gab es noch keine Entscheidung. Nach dem gut gespielten Ass von Hanspeter, nahm Hans alles Glück in Anspruch, dass noch vorhanden war. Sein Glücksass rettete ihn auf die nächste Bahn, an der er das Stechen dann mit einem Einer für sich entschied und Dritter wurde. Hans Verhinderte damit ein reines Amriswiler Podest. Der einheimische Peter Weber zeigte einmal mehr, wie man seinen Heimvorteil ausnutzen kann. Mit 85 Schlägen holte er sich neben dem Kategorien- auch gleich den Tagessieg und erzielte obendrein mit 25 auch noch die tiefste Runde des Tages. Platz 2 ging an Jakob Grob, ebenfalls vom MC Amriswil, mit 90 Schlägen.

Markus Fuchs war der nächste Effretiker im Bunde. Das Gesamttotal von 97 Schlägen bedeutete am Ende Rang 12. Peter Weber konnte mit 99 Punkten seine Trainingsresultate nicht umsetzen, da er zu viele Fehler machte und auch mit vielen Lochreissern zu kämpfen hatte. Mit insgesamt 99 Schlägen belegte er Rang 16. Fredi Müller spielte mit 35, 33 und 36 zwar solid, aber doch etwas zu hoch. Das Ergebnis von 104 Schlägen brachte ihm Platz 21. Fredy Schäppi reihte sich mit 110 Punkten auf Rang 27 ein.

 

In der Kategorie Herren vermochten die Effretiker nicht zu überzeugen. Roland Schnyder war mit 103 Schlägen und Rang 19 der bessere der beiden Effretiker Herren. Thomas Haller belegte den 24-sten Schlussrang mit insgesamt 112 Punkten. Der Sieg wurde im Stechen zwischen den beiden Einheimischen Michel Pfister und Gerhard Leitner, welche beide 88 Schläge benötigten, ausgemacht. Ersterer setzte sich dabei durch. Auch um Rang 3 gab es ein Stechen zwischen Thomas Würsch (EC Bern Enge) und Stefan Schäfer (BGC Bludenz), beide 90 Schläge. Thomas holte sich Rang 3.

 

In der Mannschaftswertung räumten ebenfalls die einheimischen Teams ab. Amriswil 2 mit 245 Schlägen, vor Amriswil 1 mit 252 und EC Bern Enge mit 253. Effretikon 1 holte sich Rang 6 mit 260 Punkten und Effretikon 2 belegte den 12-ten Platz mit 290 Schlägen.

 

Für alle Preisberechtigten gab es einen tollen Früchtekorb und die ersten 3 der jeweiligen Kategorie wurden zusätzlich mit einem Pokal belohnt. Trotz dem Streiken des Druckers konnte die Rangverkündigung durchgeführt werden und war damit der Höhepunkt des Jubiläumsturniers.

 

Autor: Weber Rebecca

 

Rangliste