27.01.2018  21. Internationales Hallenteamgolf in Bassersdorf

Am letzten Samstag kamen auf der 80% Betonanlage Grindel in Bassersdorf insgesamt 50 Paare zur 21-sten Ausgabe des Internationalen Hallenteamgolf zusammen. Es waren auch heuer viele Spielerinnen und Spieler aus dem In- und Ausland am Start. Die Teams kamen aus Finnland, Deutschland, Italien und Österreich. Der MC Effretikon wurde durch Maja und Esthi Wicki, Tim Lindroos und Roli Schnyder, Hans Aebersold und Marco Nicolussi (MC Burgdorf), Fritz Freiburghaus und Marcel Lehner, Urs Lippuner und Rolf Nünlist und Peter und Rebecca Weber vertreten. Da dieses Jahr mehr Paare am Turnier teilnahmen wurden 7 anstelle von 8 Durchgänge gespielt. Jeder Spieler muss jeweils 9 frei wählbare Bahnen vorspielen und es stehen 8 Verbesserungsversuche zur Verfügung.

Maja und Esthi waren auch in dieses Jahr das beste Effretiker Team. Mit Ergebnissen zwischen 21 und 25 zeigten sie eine gute Leistung und lagen nach den 7 Durchgängen zusammen mit den Paaren Kobisch / Brüchert (1. MGC Mainz) und Szablikowski / Szablikowski (1. MGC Mainz) auf Rang 3. Alle hatten insgesamt 161 Punkte auf dem Konto und es ging ins Entscheidungsstechen. An Bahn 2 verabschiedeten sich Szablikowski / Szablikowski aus der Entscheidung. An Bahn 4 konnten Maja und Esthi mit 2 Assen das Stechen für sich entscheiden. Somit egalisierten sie den sehr guten dritten Schlussrang vom Vorjahr. Der Sieg ging an das Oltener Team Vitus Spescha und Remy Zaugg mit dem Total von 154 Schlägen. Sonja Viatte und Michel Eggenschwiler vom MC Grenchen sicherten sich mit 160 den zweiten Platz.

Peter und Rebecca spielten ein solides Turnier und reihten sich mit 169 Schlägen auf Rang 15 ein. Sie verbesserten sich damit um 7 Ränge. Roli und Tim spielten zwischen 23 und 27. Mit insgesamt 177 Punkten belegten sie am Ende Platz 27. Hans und Marco kamen an diesem Teamgolf nicht richtig auf Touren und mussten sich mit 178 mit dem 28-sten Schlussrang zufrieden geben. Fritz und Marcel starteten mit 29 nicht optimal ins Turnier, konnten sich aber in der Folge steigern und erzielten in Runde 6 sogar eine sensationelle 22-er Passe. Das Gesamtresultat von 179 bedeutete in der Endabrechnung Platz 31. Urs und Rolf konnten heuer nicht an ihre Leistungen vom Vorjahr anknüpfen. Mit Runden zwischen 26 und 30 kamen sie nicht auf einen grünen Zweig und mussten sich mit 192 Schlägen mit Platz 42 zufrieden geben.

Das Hallenteamgolf war einmal mehr ein Highlight der Minigolfsaison und für viele das erste Turnier im neuen Jahr. Die Teilnehmer freuen sich bereits jetzt auf die nächste Ausführung.

 

v.l.n.r. hinten: Urs Lippuner, Marcel Lehner, Roli Schnyder, Rolf Nünlist, Tim Lindroos, Peter Weber und Fritz Freiburghaus.

v.l.n.r. vorne: Esthi Wicki, Rebecca Weber und Maja Wicki

 

            Autor: Reby Weber

 

Rangliste