27. Internationaler Bodenseecup 2019 in Romanshorn


Am Ostermontag fand der traditionelle Bodenseecup auf der wunderschön gelegenen Betonanlage in Romanshorn statt. Es fanden 56 Spielerinnen und Spieler aus der Schweiz und Österreich den Weg an den Bodensee. Der MC Effretikon wurde durch Peter Weber, Rolf Nünlist und Fritz Freiburghaus vertreten. Letzterer spielte sein erstes Turnier auf dieser Anlage.

Peter und Rolf hatten in der Sparte Senioren 2 elf Mitstreiter. Peter konnte seine Trainingsresultate nicht umsetzen. Mit  Runden von 34-37-35 und einem Total von 106 Schlägen platzierte er sich auf dem 7ten Schlussrang. Rolf war mit seinen Runden (36-36-35)dem Total von 107 Punkten und dem 8. Platz zufrieden. Der Sieg ging an Peter Viatte (MC Grenchen) mit 95 Schlägen. Dahinter reihten sich Beni Nicolussi (MC Grindel-Kloten) mit 97 und Daniel Graber (MGC Rheineck) mit 101 auf den Plätzen 2 und 3 ein.

Fritz ging bei den Senioren an den Start. Diese Kategorie zählte insgesamt 22 Spieler. Er zeigte bei seinem ersten Einsatz in Romanshorn eine solide Leistung, musste aber an der einen oder anderen Bahn noch etwas Lehrgeld bezahlen. Er erzielte Rundenresultate 33, 28, 36 und reihte sich mit 97 Punkten auf Platz 14 ein. Der Sieg ging an den einheimischen Remo Arnold mit 85 Schlägen, was zugleich das Tagesbestresultat bedeutete. Auf dem 2. Rang platzierte sich Gerhard Leitner (UMSC Schruns) mit 89 Schlägen vor Carlo Fehlmann (MC Grindel-Kloten) mit 91 Punkten

Die Effretiker schafften den Einzug in den Cupfinal leider nicht. Es wurde an Bahn 6 begonnen mit den letzten 8 Finalisten. Die Reihenfolge wurde durch die Ergebnisse der 3 Vorrunden bestimmt. Cup Modus: Der Beste spielt als Erster. Wenn alle die gleiche Punktzahl erzielen auf einer Bahn, kommen alle Spieler weiter. Ansonsten scheidet der letzte Spieler mit den meisten Schlägen auf der entsprechenden Bahn aus.

Urs Heeb (BGSC Klaus) entschied den Cupfinal an Bahn 13 gegen den letzten Kontrahenten Remo Arnold (MC Pilatus & Romanshorn) mit einem Ass im Vergleich zu einer Zwei von Remo und gewann den Bodenseecup.

An der Siegerehrung gab es einmal mehr einen schönen Gabentisch.

                               Autor: Peter Weber

 

v.l.n.r.: Rolf Nünlist, Peter Weber und Fritz Freiburghaus




Rangliste