Sieg für den Effretiker Roland Schnyder beim Römerturnier in Windisch

 

Am Sonntag, 8. August 2021 fand in Windisch die 38. Austragung des Römerturniers statt. Der Anlass wurde wie gewohnt vom Minigolfclub Windisch hervorragend organisiert. Vom Minigolfclub Effretikon meldeten sich 5 Spieler an, nicht zuletzt, um diese turniermässige Trainingsgelegenheit für den anstehenden Cup-Match vom nächsten Samstag, den 14. August gegen den MC Vindonissa wahrzunehmen.

 

Trotz nächtlichen Niederschlägen konnte das Turnier pünktlich um 07:30 Uhr gestartet werden. Allerdings machten die kühlen Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit vor allem bei den Bandenschlägen zu schaffen. Letztlich waren die Bedingungen jedoch für alle gleich anspruchsvoll. Und damit es nicht einfacher wurde, gab es um halb zehn noch einen Regenschauer, der einen kurzen Turnierunterbruch nötig machte.

 

Die Effretiker schlugen sich unterschiedlich auf der doch anspruchsvollen Anlage. In der Kategorie Senioren 1 durfte Roland Schnyder vom MC Effretikon um den Tagessieg stechen. Er hatte wie sein Windischer Konkurrent nach 4 Runden 126 Schläge auf dem Totomat. Dieses Stechen konnte der Effretiker bereits an der ersten Bahn für sich entscheiden und gewann somit diese Kategorie. Marcel Ilg und Wolfgang Wicki, ebenfalls bei den Senioren 1 gestartet, platzierten sich in der zweiten Hälfte der Rangliste.

 

In der Kategorie Senioren 2 spielten unsere beiden Hanspeters, Lehmann und Ziegler. Auch hier war der Zufriedenheitsfaktor etwas unterschiedlich. Hampi Lehmann haderte vor allem mit der Schlussbahn, die ihm partout nicht recht gelingen wollte und ihn gute Rundenresultate gekostet hat. Hampi Ziegler hingegen erreichte einen preisberechtigten Rang im ersten Viertel und wurde Fünfter. Gewonnen wurde die Kategorie Senioren 2 von Heinz Bless vom Minigolfclub Pilatus und Romanshorn mit 126 Punkten.

 

Die Kategorie Damen, die ohne Effretiker Beteiligung stattfand, gewann die Präsidentin des örtlichen Vereins, Fabienne Albiez und die Herrenkategorie Marvin Hauri vom PC Ergolz-Pratteln. Auch hier war kein Effretiker am Start. Traditionsgemäss erhält der Spieler oder die Spielerin mit dem besten Tagesresultat einen besonderen Preis. Dieses Tagesbestresultat betrug auf die vier gespielten Runden 126 Schläge. Und das erreichten gleich vier Spieler. Beat Wüthrich (Windisch), Roli Schnyder (Effretikon), Marvin Hauri (Ergolz Pratteln) und Heinz Bless (Pilatus/Romanshorn). Um diese Trophäe musste ebenfalls gestochen werden. Auch dieses Stechen wurde bereits an Bahn 1 entschieden. Der Einzige mit einem Ass, also einem einzigen Schlag, war Beat Wüthrich vom Heimklub und er wurde damit also Tagesbester.

 

Bleibt noch die Mannschaftswertung: Die Mannschaft von Effretikon klassierte sich auf dem 3. Rang, hinter dem MC Vindonissa und den Siegern von Pilatus und Romanshorn.

 

Am nächsten Samstag spielt unsere erste Mannschaft die Zwischenrunden des Schweizercups gegen den MC Vindonissa in Windisch. Der Gewinner wird sich für den Final des Schweizercups qualifizieren. Der Final wird in diesem Jahr vom Minigolfclub Effretikon auf der Anlage im Sportzentrum Eselriet durchgeführt. Am 19. September 2021 wird es so weit sein. Zuschauer sind herzlich willkommen.

 

                                                                                                                      Autor: Wolfgang Wicki

 

V.l.n.r.: Ursula Köhl (Fan), Roland Schnyder, Hans Peter Lehmann, Marcel Ilg, Wolfgang Wicki und Hanspeter Ziegler

 



Rangliste